Safe im Netz - Cybergrooming, Sexting & Co.Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt im digitalen Raum

FBS Duelmen

Eltern- und Familienbildung - Pädagogik

Safe im Netz - Cybergrooming, Sexting & Co.Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt im digitalen Raum

Referent*in

Katrin Hagedorn

Kategorie

Eltern- und Familienbildung - Pädagogik

Ob Recherchen für die Hausaufgaben, Entspannen bei Streaming oder Gaming und gleichzeitig Kontakte über Soziale Medien pflegen: Das Internet als selbstverständlicher und täglicher Begleiter im Alltag von Schülerinnen und Schülern bereichert und erleichtert vieles. Gleichzeitig steigt mit dem hohen Medienkonsum die Gefahr mit nicht altersgerechten oder jugendgefährdenden Inhalten in Berührung zu kommen. Insbesondere im Bereich der sexuellen Gewalt sind Kinder und Jugendliche vielfältigen Gefahren ausgesetzt. Phänomene wie Cybergrooming, Sexting oder die Verbreitung von Kinderpornografie stellen uns alle vor neue Herausforderungen.

Katrin Hagedorn und Andreas Nitz von der Beratungsstelle der Kriminalpolizei im Kreis Coesfeld klären Eltern (von Kindern im Schulalter) über aktuelle Entwicklungen im Bereich der sexualisierten Gewalt im digitalen Raum auf. Neben Hinweisen zur Strafbarkeit bestimmter Phänomene und im Umgang mit verbotenen Dateien werden auch Handlungsoptionen im Rahmen der Prävention aufgezeigt.

In Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei im Kreis Coesfeld und mit Unterstützung des Fördervereins FBS Dülmen e. V.

Kursinformationen

Kursnummer

Y2213-326

Datum

Di 16.04.2024

Uhrzeit

19:30 - 21:00 Uhr

Dauer

1 x Termine

Kursort

Dülmen; einsA; 001a - kleiner Saal; EG

0,00€

15 vorrätig