Vortrag: Prävention beginnt im Alltag - Was wir als Eltern/Erziehungsberechtigte tun können, um unsere Kinder stark zu machen gegen sexualisierte Gewalt

FBS Duelmen

Eltern- und Familienbildung - Pädagogik

Vortrag: Prävention beginnt im Alltag - Was wir als Eltern/Erziehungsberechtigte tun können, um unsere Kinder stark zu machen gegen sexualisierte Gewalt

Referent*in

N.N.

Kategorie

Eltern- und Familienbildung - Pädagogik

Eine präventive Erziehungshaltung ist ein wesentlicher Schritt zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch und beginnt in der Familie, im Alltag, im täglichen Miteinander. Präventive Erziehung bedeutet, unseren Kindern mit Liebe und Respekt zu begegnen, ihre Persönlichkeit ernst zu nehmen und ihr Selbstwertgefühl zu fördern. Im Mittelpunkt der präventiven Erziehung steht die Stärkung der Kinder und Jugendlichen. Dies erfordert Achtsamkeit für die Grenzen und Rechte ihrer Kinder und das sensible Wahrnehmen elterlicher Grenzen. Wie kann eine vertrauensstiftende Beziehungsgestaltung aussehen? Was gehört zu einer elterlichen Präventionskompetenz? (Wissen sexualisierte Gewalt: Zahlen, Fakten, Täter*innenstrategien) Wie reagiere ich, wenn sich mein Kind mir offenbart? Diese und weitere, von den Teilnehmenden eingebrachte Fragen werden an diesem Infoabend für Eltern geklärt, sodass das Handlungs-Repertoire erweitert werden kann.

Kursinformationen

Kursnummer

X2213-080

Datum

Di 18.10.2022

Uhrzeit

19:00 - 21:00 Uhr

Dauer

1 x Termine

Kursort

Dülmen; einsA; 202 - Seminarraum - E + K; 2. OG

0,00€

6 vorrätig